Souveräne Leistung im Heimspiel gegen SG Weinstadt

BSB Juniorteam gegen SG Weinstadt - Ergebnis: 6:2

Nach den Erfolgen der letzten Wochen ging es an diesem Wochenende zu Hause gegen die SG Weinstadt. Um dem „goldenen“ Oktober die Krone aufzusetzen war ein Dreier zum Einstieg in die Herbstferienpause Pflicht.

Auf Grund der Regenfälle der vergangenen Tage hatten beide Mannschaften mit einem tiefen Untergrund zu kämpfen. Doch von der ersten Minute an zeigten unsere BSB-Kicker, dass sie die Herren im Haus sind. Man kombinierte gefällig und erspielte sich einige Chancen, die man leider – wie schon so oft in den letzten Spielen – nicht nutzte. Doch in der 16. Minute war es dann soweit, als sich unser Niklas gegen sein ehemaliges Team über rechts schön durchsetzte und dem gegnerischen Torspieler mit seinem Abschluss keine Chance ließ und zur verdienten Führung einnetzte. In der 22. und 37. Minute war es dann Timo vorbehalten, nach seinem Achterpack im Pokalspiel die Führung auszubauen. In der 40. Minute gab es dann einen völlig unnötigen Anschlusstreffer, nachdem der Schiedsrichter das Spiel weiterlaufen ließ, obwohl der Ball deutlich im Toraus war. Diesbezüglich müssen unsere Jungs noch lernen, solange weiterzuspielen, bis der Schiedsrichter eine entsprechende Entscheidung getroffen hat. Bleibt der Pfiff aus, geht das Spiel halt weiter.

Die 2. Spielhälfte zeigte ein Spiegelbild der ersten Hälfte. Unsere Jungs kombinierten gefällig und ließen kaum etwas zu. Der einzige Unterschied war, dass die Spielweise der Weinstädter deutlich ruppiger wurde und es des Öfteren eher auf die Knochen als gegen den Ball ging. Doch damit konnte der Gegner den Ausbau der Führung in der 51. und 72. Minute wiederum durch Timo und durch Cherno nicht verhindern. Ein völlig unnötiges Gegentor kassierten wir dann noch in der 76. Minute. Doch dieses sollte keinen Einfluss mehr auf das Ergebnis haben. Den Schlusspunkt setzte in der 80. Minute noch einmal Cherno, der nach einem schönen Sololauf den Ball mit einer schönen Bogenlampe über den gegnerischen Torspieler im Gehäuse unterbrachte.

Es spielten: Mika, Alex, Ben, Niklas G., Domme, Nico, Timo (3), Niklas N. (1), Dinde, Cherno (2), Fabian, Philipp, Jannik-René, Janne und Leon