Teilnahme am Internationalen Turnier „Montafon Alpine Trophy“

Am verlängerten Wochenende um den Fronleichnamsfeiertag reisten die BSB-B1-Junioren ins österreichische Montafon, um zum Abschluss der Saison an der 12. Montafon Alpine Trophy teilzunehmen. Ein großer Dank gebührt dabei der Firma Kärcher, die uns 2 Kleinbusse für die Reise zur Verfügung gestellt hat, sowie der Fa. Bisley, die diese Unternehmung mit einem finanziellen Zuschuss unterstützt hat.

Neben dem Fußball waren auch andere Unternehmungen – wie z.B. der Flying Fox oder eine Abfahrt mit dem Alpine-Coaster – kleine Höhepunkte an diesem Wochenende. Wenn man mal nichts unternahm, gab es in der JuFa Montafon Möglichkeiten zum Zeitvertreib (Sauna, Kletterpark, Billard, Kellerbolzplatz oder einfach nur Chillen). Am Freitagabend nahm man mit den übrigen 75 Mannschaften an der Eröffnungsfeier im Schrunser Stadion teil.

Fußballerisch kann berichtet werden, dass wir die Gruppenphase ungeschlagen gegen die Mannschaften TSV Amicita Viernheim 2 (2:0), FC Nenzing (2:0) und JSG Wehrheim/Pfaffenwiesbach (2:0) überstanden haben und souverän als Gruppenerster in die K.o.-Runde eingezogen sind. Im Viertelfinale konnten wir dann das Schweizer Team des FC Wagen mit 1:0 ausschalten. Im Halbfinale hatten wir es dann mit dem SV St. Stephan 1953 Griesheim zu tun. Dieses Spiel verlor man etwas unglücklich mit 0:1, muss allerdings dabei feststellen, dass es uns über die komplette Spielzeit nicht wirklich gelungen ist, in die Partie hereinzukommen.

So spielten wir am 3. und letzten Turniertag das Spiel um Platz 3 gegen den SV Raigering. Hier hatten wir uns noch einmal viel vorgenommen und es sah zunächst nicht schlecht aus. Allerdings machte das Team in der Rückwärtsbewegung entscheidende Fehler, so dass wir innerhalb kürzester Zeit mit 0:3 zurücklagen. Trotzdem zeigten wir Moral und erzielten noch den Anschlusstreffer zum 1:3. Weitere Chancen wurden leider nicht genutzt, so dass man am Ende das Turnier mit dem 4. Platz beendete.

Unter dem Strich zeigte das ganze Team eine engagierte Leistung. Das interne Ziel, unter die ersten Vier zu kommen, wurde erreicht.

Wir Trainer hoffen, dass das Wochenende allen Beteiligten Spaß gemacht hat und in Erinnerung bleiben wird.

Nun heißt es, sich auf den Höhepunkt der Saison am nächsten Samstag vorzubereiten, denn da müssen die Jungs noch einmal im Pokalfinale gegen die SG Sonnenhof Großaspach ran.