Abschiedsspiel für gegnerisches Trainerteam

SG Weinstadt gegen BSB Juniorteam – Ergebnis 1:2

Im letzten Saisonspiel ging es zur SG Weinstadt. Das dortige Trainerteam bestritt an diesem Tag das letzte Pflichtspiel und verabschiedete sich zum Ende der Saison in den vorläufigen Fußballruhestand. Obwohl zwischen den beiden Trainerteams seit Jahren ein freundschaftliches Verhältnis besteht, wollten wir den letzten Dreier der Saison doch auf die Habenseite der BSB-Kicker holen.

Im Vergleich zum Halbfinale mussten wir die Mannschaft wieder einmal umbauen. Durch die beiden langzeitverletzten Spieler, eine kurzfristige Krankmeldung und die Absage unseres Kapitäns für diesen Spieltag ergab sich wieder eine neue Konstellation. Zum Glück konnten wir noch einmal unsere beiden Rückkehrer Vasili und Kutty für diese Partie mobilisieren.

In einer sehr fair ausgetragenen Partie erspielten die BSB-Kicker zunächst ein leichtes Übergewicht. Allerdings geriet man in der 5. Minute nach einem vermeintlichen Handspiel, welches der insgesamt gut pfeifende Schiedsrichter gesehen haben will, durch einen schön geschossenen Freistoß in Rückstand. In der Folgezeit erarbeiteten sich die Jungs viele Chancen, die allerdings fahrlässig vergeben wurden. Erst in der 40. Minute konnten sie sich durch Kutty, der den Ball aus sehr abseitsverdächtiger Position annahm und alleine aufs gegnerische Tor zulaufen konnte, mit dem Ausgleich noch vor der Pause belohnen.

In der 2. Halbzeit merkte man deutlich, dass die Hitze an diesem Tag ihren Tribut forderte. Beide Mannschaften quälten sich über den Platz und gaben alles. In der 52. Minute gelang dann durch Aris nach schönem Zuspiel von Luca Z. über links der erlösende Führungstreffer zum 1:2, welcher bis zum Schluss Bestand haben sollte. Am Ende waren alle Beteiligten froh, als der Schiedsrichter die Partie beendete und man sich vom heißen Platz in den schattigere Regionen begeben konnte.

Mit diesem Ergebnis schloss man die Runde als Tabellensechster mit lediglich 4 Punkten Rückstand auf den Tabellendritten ab. Bereits frühzeitig vor Saisonende ist es gelungen, nichts mehr mit dem Abstieg zu tun zu haben. Darüber hinaus konnte man den Einzug ins Pokalfinale Ende Juni feiern. Insgesamt kann man mit dem Ergebnis unter Berücksichtigung den vielen widrigen Umstände auf Grund der Kadergröße und den vielen zum Teil langwierigen Verletzungen sehr zufrieden sein.

Es spielten: David B., Hendrik, Louis, Luca Z., Dominik, Pascal, Moritz, Tim D., Tim B., Aris (1), Jannik-René, David K. (1), Luca I. und Vasili