Revanche für Punktspielniederlage gegen Unterweissach

BSB Juniorteam gegen SV Unterweissach – Ergebnis 2:0

Am Dienstag, 28.05.2019 ging es auf dem heimischen Rasenplatz in der Talaue um den Einzug ins Bezirkspokalfinale Ende Juni. Gegner war der SV Unterweissach. Nach der Spielerknappheit der letzten Wochen konnte das Trainerteam an diesem Abend erstmals wieder aus dem vollen schöpfen, da sich einige kranke und verletzte Spieler zum Teil überraschend wieder zurückgemeldet haben.

Die erste Hälfte ging furios los. Von Anfang an setzten wir die Gäste, die an diesem Abend sehr hoch standen, unter Druck und fingen frühzeitig an zu pressen. Dadurch gelang es Aris in der 8. Spielminute in einer schönen Einzelaktion sich den Ball zu erobern und alleine auf den gegnerische Torspieler zuzulaufen. Anders als in den letzten Spielen schloss er diesmal sehr überlegt ab und versenkte den Ball mit einem strammen Flachschuss im rechten unteren Eck. Diese frühe Führung gab enormen Auftrieb, denn nur 3 Minuten später überlief unser Timmy nach schönem Zuspiel auf der rechten Seite die komplette Abwehrreihe der Gäste und flankte den Ball mustergültig in den Strafraum, wo wiederum Aris wartete und den Ball eiskalt zum 2:0 versenkte. In der Folgezeit ebbte die Partie etwas ab, obwohl wir uns mit langen Bällen noch die eine oder andere Konterchance erarbeiteten, und letztendlich ging es mit diesem Spielstand in die Halbzeitpause.

Für die zweite Halbzeit stellten wir uns auf ein Kampfspiel ein. Und es sollte so kommen. Mit zunehmender Dauer spielte der Gegner immer ruppiger und als das nicht zum Erfolg führte, ging er zum Teil sehr unfair auf die Knochen. So musste bereits nach kurzer Zeit unser Patrick ausgewechselt werden. Die Schockdiagnose im Krankenhaus ergab einen glatten Schlüsselbeinbruch, der am nächsten Tag operativ behoben werden musste. Auf diesem Weg gute Besserung. Die zweite Geschichte, die einen unschönen Glanz auf diese Halbzeit warf, waren zwei brutale Fouls an unserem Timmy, bei denen die jeweiligen Gegenspieler ohne Chance, den Ball zu erreichen, jeweils von hinten nur auf die Knochen gingen. Nach der 2. Aktion, für die es aus unserer Sicht eigentlich Elfmeter – das Foul fand direkt auf der Strafraumlinie statt – und durchaus auch eine rote Karte hätte geben können, war auch für ihn Schluss.

Am Ende kämpften sich die Jungs voll wacker durch die zweite Hälfte und man konnte das Ergebnis aus der 1. Hälfte halten, so dass man hochverdient den Einzug ins Finale feiern konnte.

Jungs, das, was ihr in den letzten Wochen trotz der vielen Krankheits- und Verletzungsausfälle geleistet habt, ist grandios. Wir Trainer sind mächtig stolz auf EUCH!!!

Pokalhalbfinale

Es spielten: David B., Hendrik, Louis, Luca Z., Patrick, Pascal, Moritz, Tim D., Merdion, Tim B., Aris (2), Jannik-René, Philipp, Luca I. und Vasili