BSB verliert unglücklich 2 Punkte

BSB Juniorteam gegen TSG Backnang – Ergebnis 2:2

Die Heimpartie gegen den Tabellennachbarn aus Backnang ging furios los. Gleich zu Beginn drückten die BSB-Jungs den Gegner in die eigene Hälfte und verhinderten damit ein geordnetes Aufbauspiel der Gäste. Die Folge war in der 5. Spielminute der frühe Führungstreffer, nachdem Luca Z. über die linke Seite durchgebrochen war und den Ball mustergültig in den Strafraum spielte. Dort musste Meridon freistehend nur noch einschieben. In der Folgezeit kreierten wir noch die einige gute Chancen, ohne diese jedoch zu nutzen. Mit der Zeit kamen die Gäste aus Backnang jedoch immer besser ins Spiel und setzten uns unter Druck. In der 40. Minute – also fast mit dem Halbzeitpfiff – konnten wir den Ball nach einem Eckball nicht entscheidend klären und mussten dadurch den ärgerlichen Ausgleich zu einer Unzeit hinnehmen.

In der 2. Halbzeit merkte man, dass die Jungs in Orange mehr wollten, als nur einen Punkt. Nach einer schönen Einzelaktion gelang es Timmy in der 48. Minute, den erneuten Führungstreffer zu erzielen. Auch in der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer den gleichen Ablauf wie in der ersten Hälfte. Die Heimmannschaft drückte, ohne sich zu belohnen, Backnang versuchte es mit Entlastungsangriffen, ohne wirklich gefährlich zu werden. Insgesamt war es eine faire Partie, die von einem guten Schiedsrichter geleitet wurde. Allerdings hätte es aus Sicht der BSB 2 Elfmeter geben müssen. Die erste Situation war ein Foul des gegnerischen Torspielers an Meridon, bei dem er geradezu in den Mitspieler sprang. Diese Szene wurde jedoch anders beurteilt. Die zweite Situation war ein klares Handspiel des Backnanger Innenverteidigers im Strafraum, welches der Schiedsrichter wahrscheinlich auf Grund seiner Position nicht als solches konnte. Der umso ärgerlichere Ausgleich erfolgte dann wieder kurz vor Schluss in der 75. M;inute, als wir nicht konsequent verteidigten und die Backnanger den Ball nahezu unbedrängt einköpfen konnten.

Nun darf man die Punkteteilung nicht an den beiden nicht gegebenen Strafstößen festmachen, denn unterm Strich haben wir genug Möglichkeiten gehabt, dass Spiel aus eigener Kraft für uns zu entscheiden. Insgesamt kann man mit dem Punkt trotz allem zufrieden sein, denn die Rückrunde verlief damit bislang erfolgreicher als der Hinrundenauftakt.

Es spielten: David B., Louis, Dominik, Hendrik, Luca I., Pascal, Moritz, Philipp, Luca Z., Tim B. (1), Meridon (1), Patrick, Elmir, Aris und Tim D.