SGM TSV Schwieberdingen/GSV Hemmingen – BSB Juniorteam      3:7

Am 10.02.2019 starteten die B1-Junioren in die Endphase der Vorbereitung mit einem Testspiel gegen den Bezirksligisten des Enz-Murr-Bezirks aus Schwieberdingen/Hemmingen. Durch den Ausfall unserer fast kompletten Defensivreihe und ohne Auswechselspieler waren die Trainer für dieses erste Spiel in 2019 gezwungen, zu experimentieren, ohne dabei groß wählen zu können. So wurde den verbliebenen Jungs vermittelt, sie sollen einfach unabhängig vom Ergebnis mit Spaß zur Sache gehen.

Und gleich der erste richtige Angriff in der 3. Minute saß: Meridon konnte sich in einer schönen Einzelaktion durchsetzen und das 0:1 markieren. Timmy erhöhte dann per Doppelschlag in der14. Und 16. Minute. Danach verlief das Spiel etwas ruhiger. In der ersten halben Stunde brachte es der Gegner auf genau 1 Torschuss, der für David jedoch kein Problem darstellte. Die Abwehr um unseren beiden „neu ernannten“ Innenverteidiger Luca und Luca ließen nichts anbrennen. In der 30. Minute war es dann wieder soweit, als Philipp sich über links durchtankte und mit einem überlegten Flachschuss ins rechte untere Eck zum 0:4 einschob. 6 Minuten später gelang den Gastgebern mit ihrem erst dritten Torschuss der Anschlusstreffer, welcher jedoch 4 Minuten später durch Meridon wieder egalisiert wurde, so dass man mit einem sicheren 1:5 in die Pause gehen konnte.

Die ersten Minuten der 2. Hälfte wirkten die Jungs etwas verschlafen. Der Gastgeber hatte sich viel vorgenommen und machte in der Anfangsphase mächtig Druck. Die Folge war das 2:5 in der 43. Minute. Dieser Weckruf ist dann jedoch angekommen, denn danach drehten wir wieder auf. 3 Minuten später setzte Hendi beherzt in der gegnerischen Hälfte nach, erkämpfte sich den Ball und passte diesen mustergültig in den Strafraum zu Philipp, der keine Mühe hatte, den alten Abstand wieder herzustellen. In der 52. Minute war es dann wieder Meridon, der durch einen direkt verwandelten Freistoß auf 2:7 erhöhte. Im Anschluss dümpelte die Partie nur noch vor sich hin. Die Jungs versuchten, sich ihre Kräfte in dem Wissen, dass es keine Auswechselmöglichkeit gab, einzuteilen, was auch sehr gut gelang. Der Gegner hatte auch nicht mehr wirklich viel entgegenzusetzen. In der 77. Minuten mussten wir in Unterzahl – Moritz musste verletzt aus dem Spiel – noch das 3:7 hinnehmen, was jedoch nur eine Schönheitskorrektur aus Sicht des Gegners war. Am Ende trennten wir uns nach einem insgesamt fairen Spiel mit diesem Ergebnis.

Fazit: Die Jungs haben eine Bombenleistung abgerufen und sind in einem guten Fitnesszustand. Es gibt noch ein paar Stellschrauben, an denen gedreht werden muss. Hierfür werden wir die nächsten Trainingseinheiten und die noch 3 verbleibenden Testspiele an den nächsten Wochenenden nutzen.

Es spielten: David B., Luca Z., Luca I., Hendrik, Patrick, Moritz, Pascal, Elmir, Philipp (2), Meridon (3) und Timmy (2)