Hinrundenabschluss zu Hause gegen die SG Weinstadt

BSB Juniorteam gegen SG Weinstadt – Ergebnis 4:1

Mit einem Sieg wollten wir zu Hause – dieses Mal auf dem Kunstrasenplatz in Steinach – die Hinrunde zum Abschluss krönen. Als Gegner empfingen wir die SG Weinstadt. Von der ersten Minute an setzten wir dem Gegner mächtig zu und spielten ihn regelrecht schwindelig. Bereits in der 4. Minute setzte sich unser Timmy über links mit atemberaubendem Tempo durch, drang in den Strafraum ein und passte den Ball scharf von der Grundlinie Richtung Elfmeterpunkt. Der Abwehrversuch eines Weinstädter Spielers landete unhaltbar für den gegnerischen Torspieler in den Maschen – 1:0. Sichtlich geschockt von dem frühen Rückstand mussten die Gäste nun eine Angriffswelle nach der anderen über sich ergehen lassen, ohne dass sie selbst richtig ins Spiel kamen. In der 9. Minute konnten wir die Führung durch einen Distanzschuss von Meridon, bei welchem der Gästekeeper nicht wirklich gut aussah, zum 2:0 ausbauen. In der Folgezeit zogen wir uns dann etwas zurück und bauten dadurch den Gegner ungewollt auf, denn die Gäste fanden nun besser ins Spiel. Allerdings ließen wir vor unserem Tor nicht wirklich viel zu. Die Weinstädter operierten überwiegend mit langen Bällen nach vorne, die entweder mühelos von uns abgelaufen werden konnten oder im Toraus bzw. bei unserem seit Wochen gut aufgelegten Keeper David landeten. In dieser Phase des Spiels wurden wir dann zu unbekümmert, denn in der 27. Minute mussten wir nach einer Standardsituation den Anschlusstreffer hinnehmen. Dies sorgte für Rückenwind beim Gegner, der weiter Druck machte, ohne jedoch das richtige Rezept für unsere an diesem Tag insgesamt sehr gut aufgelegte Defensive zu finden. So ging es dann mit der knappen Führung in die Halbzeitpause.

In der 2. Hälfte wollten die Gäste den Ausgleich, während wir auf die Konter lauerten, um die Führung auszubauen. Unterm Strich kann man sagen, dass man zu keinem Zeitpunkt das Gefühl bekam, dass der Gegner uns an diesem Tag gefährlich werden konnte. In der 61. und 65. Minute schlugen wir per Doppelschlag zu und sackten den Dreier mit 2 weiteren Toren von Meridon ein. In den letzten Minuten gab es durchaus noch einige hochkarätige Möglichkeiten, das Ergebnis auszubauen, doch es sollte beim 4:1 bleiben – ein unterm Strich hochverdienter Sieg in einer sehr fair ausgetragenen Partie.

Es spielten: David B., Tim D., Mateo, Dominic, Luca I., Luca Z., Pascal, Tim B., Aris, Moritz, Meridon (3), Elmir, Louis, Hendrik und Jannik-René