1 Punkt gewonnen oder 2 Punkte verloren?

TSG Backnang gegen BSB Juniorteam – Ergebnis 1:1

Nach dem ersten Befreiungsschlag am letzten Wochenende waren wir heute zu Gast bei der TSG Backnang. Eines war zu Beginn klar: Der Gastgeber war wie ein angeschlagener Boxer einzustufen, da nach den Ergebnissen der ersten Spiele zum einen das Saisonziel Aufstieg in weite Ferne gerückt ist und zum anderen das Team seit dem letzten Spieltag dem Grunde nach trainerlos ist. Dementsprechend stellten wir uns auf ein schweres Spiel ein, machten uns allerdings auch gewisse Hoffnungen, Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Unsere Taktik bestand zunächst darin, abzuwarten und den Gegner kommen und das Spiel machen zu lassen. Dieser begann auch sofort druckvoll, doch es gelang uns, dagegen zu halten, und bereits in der 9. Minute konnte sich Meridon in der Mitte kraftvoll durchtanken und den Ball im Tor der Gastgeber versenken. In der Folgezeit drückten die Gastgeber, kamen jedoch immer wieder durch die Mitte, die wir sicher zustellen konnten. Selbst wenn einer der Stürmer zum Abschluss kam, konnten wir diesen entscheidend stören und so das Gegentor verhindern. Auch kamen wir selbst zu aussichtsreichen Chancen, scheiterten jedoch entweder am Torspieler oder an der Latte.

In der 2. Hälfte wurde es insgesamt hitziger. Ausgehend vom Gastgeber, der eine schärfere Gangart einleitete, kamen immer mehr unfaire Aktionen ins Spiel. Allerdings standen wir in dem in nichts nach. Während der Schiedsrichter in der 1. Halbzeit die Partie souverän leitete, schien ihm diese in der 2. Hälfte phasenweise zu entgleiten. Die Folge waren 2 5-Minuten-Strafen auf beiden Seiten und eine rote Karte auf Seite des Gastgebers. Zwischendurch wurde jedoch auch Fußball gespielt. Auf Grund des Drucks des Gastgebers befanden wir uns die meiste Zeit in der Rückwärtsbewegung, konnten jedoch immer wieder Konter fahren und uns auch die eine oder andere Chance erarbeiten. Letztendlich gelang es der TSG jedoch, in der 65. Minute den Ausgleich zu markieren. Als wir dann kurz nach dem Gegentreffer wegen der roten Karte in Überzahl spielten, konnten wir diese nicht überzeugend nutzen. Leider verzettelten wir uns nun selbst immer wieder in der Mitte und versäumten es, das Spiel auf die Flügel zu verlagern, über die wir durchaus noch die eine oder andere Chance mehr hätten herausspielen können.

Nach Abpfiff wussten die Spieler daher zunächst nicht, ob sie sich über den gewonnen Auswärtspunkt freuen oder über 2 verlorene, durchaus mögliche Punkte ärgern sollten. Am Ende sollte jedoch die Freude überwiegen, denn der Punkt hilft uns im Abstiegskampf mehr als er dem Gegner bei der Erreichung seiner Ziele nutzt.

Auf dem Einsatzwillen und der Moral der Mannschaft können wir Trainer für die kommenden Aufgaben aufbauen.

Mannschaft TSG

Es spielten: David, Mateo, Dominic, Hendrik, Tim D., Luca Z., Pascal, Elmir, Tim B., Philipp, Merdion (1), Louis, Moritz, Aris und Jannik-René